Banner
 Funktionale Humantheorie   Neuro-optimiertes Lernen   Human-Morphologie   Human-Gravitation 

Human-Morphologie

Jeder Mensch kann sich selbst gestalten, sobald er versteht wie der grundsätzliche Bauplan der Veränderung aussieht. Oft meinen wir, in den Gegebenheiten gefangen zu sein. Weiter könnte man von dem, was wirklich möglich ist, nicht entfernt sein. So wie sich Metallstreusel auf einem Blatt Papier – wenn man einen Magnet darunter platziert – in bestimmten Feldlinien organisieren und klare Muster bilden, so organisiert sich unser Organismus um unsere authentischen Ziele herum. Wir lernen das, was wir können müssen, um das zu erreichen, was wir haben wollen.

Der Wille, die Zielklarheit und das Bewusstsein die Ziele auch erreichen zu können, sind die Grundvoraussetzungen, dass wir unser Potential in eine konkrete Form bringen – wir zu dem werden, was wir werden wollen. Die Natur setzt uns dabei viel weniger Grenzen, als wir das selbst oder unser Umfeld machen. Durch Einsichten in die Human-Morphologie erlangen wir Gestaltungskompetenz für unser ICH. Hier lernen Sie, wie Sie der Mensch werden können, der Sie immer sein wollten. Geht das von alleine? Nein. Es bedarf natürlich Arbeit an sich selbst. All die leeren Versprechungen, bei dem man nur einen positiven Gedanken losschicken muss, nur eine Pille nehmen muss, etc. um essentielle Veränderungen herbeizuführen – wir hoffen, dass es stimmt, aber wir wissen, dass es Humbug ist. Veränderung bedarf Energie – doch wenn das Ziel attraktiv genug ist und wir den Weg erkennen, kommt die Energie von selbst. Denken Sie an Ihr liebstes Hobby. War es schlimm sich dabei zu verbessern? Hat Sie jemand zwingen müssen? Nein, Sie wollten es – also hat es auch funktioniert. Diesen Mechanismus können wir uns erschließen und auf viele Bereiche überleiten.